<

Gedanken zur Tageslosung

für Donnerstag, den 18.08.2022

>

Der HERR hat das Recht lieb.
Psalm 37,28

So gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!
Lukas 20,25

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine

Lebensregeln helfen

Beim Lesen des 37. Psalms, aus dem die heutige Losung stammt, fiel mir auf, dass er voller Lebensregeln ist. Es geht darum, das Richtige zu tun, selbst wenn es zumindest eine Zeit lang zu Nachteilen führt. So schreibt David, der Autor: „Ärgere dich nicht über die schlechten Menschen. Beneide die nicht, die Unrecht tun. (Ps. 37,1) Oder: „Hoffe auf den HERRN und tue Gutes, bleibe im Lande und nähre dich redlich.“ (Ps. 37,3) Oder auch: „Sei stille dem HERRN und warte auf ihn. Entrüste dich nicht über den, dem es gut geht, der seinen Mutwillen treibt.“ (Ps. 37,7) Letztendlich kommt David zu dem Schluss, dass die Übeltäter das Land nicht erben werden. Ähnlich sagte es Jesus Christus: „Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Erdreich besitzen.“ (Matt. 5,5)

Meiner persönlichen Erfahrung nach sind Lebensregeln dieser Art sehr wichtig. Sind wir jedoch in erster Linie erfolgsorientiert, stehen wir in Gefahr, diese Regeln zu verletzen. Wir warten dann eben nicht mehr auf Gott, sondern entrüsten uns vielmehr gegen alles, was unserem Ansinnen im Weg steht. Am Ende sind wir nicht besser als die, die wir verurteilen.

Kurz nachdem ich Jesus Christus mein Leben anvertraut hatte, wollte ich meine Mutter auch davon überzeugen. Doch statt sich überzeugen zu lassen, kam sie auf mich zu, nahm mich in den Arm und sagte: „Mein Süßer, sieh das alles nicht so verbissen.“ Diese Reaktion machte mich so wütend, dass ich sie hätte wegschubsen können, was ich glücklicherweise aber nicht tat. Später fragte ich Gott, weshalb mich das Verhalten meiner Mutter so erzürnt hatte. Die Antwort kam prompt: „Weil du versuchst, für mich zu kämpfen. Du solltest lieber mich für dich kämpfen lassen.“ Das saß!

Lebensregeln helfen - z.B. darin, niemandem etwas schuldig zu bleiben, auch nicht der Obrigkeit, wozu uns der Lehrtext auffordert. Leider ist das nicht bei allen Christen eine Selbstverständlichkeit. Doch genau hier zeigt sich, ob wir Gott beim Wort nehmen und das Recht so lieben wie er. Ja, Lebensregeln helfen!

Einen gesegneten Tag wünscht
Pastor Hans-Peter Mumssen


Kurze Bewertung: "Hat Sie diese Andacht angesprochen?"
|  ja sehr  |   ja   |  es geht so  |  nein  |  überhaupt nicht  |

Schreiben Sie einen Kommentar


Diese Andachten sind ein Dienst des Christus-Zentrums Arche, Elmshorn (www.cza.de)
Wenn Sie diesen Dienst täglich als E-Mail erhalten möchten, gehen Sie bitte auf folgende Seite: Gedanken zur Tageslosung als Mail oder schreiben Sie einfach ein kurzes Mail an: buero@cza.de
Falls Sie diesen Dienst mit einer Spende unterstützen wollen:
Überweisen Sie Ihre Spende an CZA, IBAN: DE83 2215 0000 0000 1026 28, BIC: NOLADE21ELH oder gehen Sie auf die Spendenseite des CZA, auf der Sie zusätzlich mit PayPal oder einer Kreditkarte spenden können.
Das Copyright der Losungen liegt bei der Evangelischen Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine (www.ebu.de)
Das Copyright der Andachten liegt bei Pastor Hans-Peter Mumssen. Die Andachten dürfen nur unverändert übernommen werden.


Kommentar schreiben: